Warum eine Bearbeitungsgebühr?

Bearbeitungsgebühren während der Corona-Pandemie

Liebe Kunden der KinderReiseWelt,

die weltweiten Reisewarnungen während der Corona Pandemie machen uns das Leben sehr schwer..

Unser „Produkt“, nämlich Reisen zu verkaufen ist auf unbestimmte Zeit weggefallen. Wir haben also keine Einnahmen mehr und solange es die Reisewarnungen gibt, wird sich das auch nicht ändern….

….Was bleibt ist unsere Dienstleistung und die muss finanziell entlohnt werden!

…es gibt sehr viel Unsicherheit und da ist es wichtig, dass Sie uns kontaktieren können! Damit wir unsere Erreichbarkeit maximal für Sie erhalten können, haben wir entschieden, dass wir ab sofort für unsere Dienstleistung eine Bearbeitungsgebühr erheben müssen. Wir helfen Ihnen und Sie helfen uns.

Wir unterstützen Sie bei der Umbuchung auf einen anderen Termin, Stornierungen, Rückabwicklung der Zahlungen und sind für Sie da.

EUR 30,- für Reisebeträge bis EUR 1000,-

EUR 50,- für Reisebeträge ab EUR 1000,-

Dies ist ein kleiner Beitrag, der Ihnen und uns hilft!

Krisenzeiten erfordern Umdenken und Veränderung…

...eine Beratungsgebühr im Reisebüro einzuführen wurde schon lange vor der Krise diskutiert, denn wir werden nur vom Leistungsträger oder Reiseveranstalter bezahlt, wenn wir eine Reisebuchung tätigen. Unser Wissen und unsere Dienstleistung, Reisepläne ausarbeiten, teils mit sehr viel Aufwand oder der kostenlose Preisvergleich oder die Abwicklung von Sonderwünschen im Flugzeug und Unterbringung, etc. war bis jetzt immer selbstverständlich und kostenfrei. Im besten Fall haben Sie die Reise bei uns gebucht. Wenn nicht, war die Arbeit für uns leider umsonst...Die Corona-Krise erfordert nun Umdenken und Veränderung und daher hoffen wir sehr auf Ihr Verständnis für unsere Entscheidung.

Vielen Dank!

Ihr Team der KinderReiseWelt